Wie sehen Hausanschlüsse aus?

Der Hausanschluss

Der Hausanschluss stellt die Verbindung Ihrer Kundenanlage zum örtlichen Stromnetz dar. Er beginnt an der Abzweigstelle des Niederspannungsnetzes und endet mit der Hausanschluss-Sicherung.

Die Bauanschlusssäule:

Die Montage der freistehenden Bauanschlusssäule erfolgt an der Grundstücksgrenze an einem jederzeit zugänglichen Standort. Die Säule wird von uns bereitgestellt, die notwendigen Tiefbauarbeiten und die Montage der Säule werden von Ihnen veranlasst. Hierzu ist ein Aushub von 1,0m x 1,0m mit einer Tiefe von 60cm erforderlich. Im Bereich der Säule und des Hausanschlusskabels ist mit gewaschenem Sand (Mainsand) zu verfüllen. Bei der Demontage der Bausäule ist diese bauseits freizulegen. Etwaige Beschädigungen der Bausäule sowie zusätzliche Anfahrten wegen nicht erbrachter bauseitiger Leistungen müssen wir dem Anschlussnehmer in Rechnung stellen.

Der Außenwand-Hausanschlusskasten:

Der Außenwand-Hausanschlusskasten ist mit einer Styroporschale wärmegedämmt und wird in die Gebäudeaußenwand eingelassen. Kasten und zuführendes Leerrohr werden von uns beigestellt und sind bereits in den Hausanschlusskosten enthalten. Der Einbau in das Mauerwerk wird von Ihnen veranlasst. Masse für Einbauhöhe, Kastenaussparung und Mauerschlitz entnehmen Sie bitte der Skizze. Der Blendrahmen mit Tür ist höhenverstellbar und kann farblich an den Außenputz angeglichen werden.

Skizze Maueraussparung Hausanschlußkasten
Download (58,65 kB)

Die Hausanschlusssäule:

Die Montage der freistehenden Hausanschlusssäule erfolgt an einem jederzeit zugänglichen Standort auf Ihrem Grundstück. Die Säule wird von uns bereitgestellt, die notwendigen Tiefbauarbeiten und die Montage der Säule werden von Ihnen veranlasst.

Skizze Hausanschlusssäule mit Montagegrube
Download (80,26 kB)

Die Zähler-Hausanschlusssäule:

Bitte beachten Sie, dass diese Version ausschließlich für Gebäude mit einer Messeinrichtung möglich ist. Die Zähler-Hausanschlusssäule sowie die nachgeordneten Anlagen stehen in Ihrem Eigentum und sind in ordnungsgemäßem Zustand zu halten. Diese Variante bietet die Möglichkeit zur Montage eines Hausanschlusses und einer Zähleranlage. Im Gebäude entfällt der Platzbedarf für die Zählerverteilung, die Ablesung der Verbrauchwerte kann jederzeit auch in Ihrer Abwesenheit erfolgen.

Der Hausanschlussraum:

Um alle Anschlusseinrichtungen eines Gebäudes übersichtlich und ordnungsgemäß installieren und warten zu können, hat sich die Einrichtung eines Hausanschlussraumes als zweckmäßig erwiesen. Neben dem Hausanschlusskasten können im Hausanschlussraum auch der
•Fernmeldeanschluss
•Wasseranschluss
•Gasanschluss
•Fernwärmeanschluss
untergebracht werden. Zusätzlich können hier auch Hauptverteiler, Zählerschränke, Steuergeräte etc. angeordnet werden.

Der Zählerschrank:

Zähler werden in Zählerschränken untergebracht, die VDE-geprüft sein müssen (Kennzeichnung mit dem VDE-Zeichen). Als Platz sollten gut zugängliche Räume (Hausanschlussraum, Treppenhaus) oder Stellen im Gebäude gewählt werden, die das Ablesen oder Überprüfen der Zähler ohne besondere Hilfsmittel ermöglichen.

Nach oben Zurück